Lathosterolose

Aus ROMSEWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankheitsbeschreibung

Die Lathosterolose ist ein in neuerer Zeit beschriebenes Syndrom mit Aktivitätsmangel der 3-Beta-Hydroxysteroid-Delta-5-Desaturase (SC5D). Identifiziert wurde die Krankheit als Fehlbildungssyndrom mit einem angeborenen Defekt der Cholesterin-Biosynthese. Wir hatten ein Mädchen mit einem komplexen Phänotyp mit einer Reihe angeborener Fehlbildungen, geistiger Retardierung und Leberfunktionsstörung beobachtet. Zu den Dysmorphien bei Geburt gehörten eine schwere Mikrozephalie, fliehende Stirn, antevertierte Nasenlöcher, Mikrogenie, prominente Oberlippe, hoher gewölbter Gaumen, postaxiale Hexadaktylie des linken Fußes, eine Syndaktylie der Zehen II-IV und eine Syndaktylie zwischen Kleinzehe und überzähliger Zehe. Das äußere Genitale war unauffällig. Der Stamm war hypoton. Mit zunehmendem Alter wurde eine schwere psychomotorische Retardierung immer deutlicher. Soziales Lächeln und die Interaktion mit der Umwelt waren ausgesprochen schwach. Wegen Cholestase wurde das Mädchen mit Ursodesoxycholsäure oral behandelt. Im Plasma und in Zellen wurden erhöhte Spiegel von Lathosterol gefunden. Die Untersuchung der Cholesterin-Biosynthese in kultivierten Fibroblasten ergab Hinweise auf einen Stoffwechelblock in der Umwandlung von Lathosterol in 7-Dehydrocholesterol. In kultivierten Fibroblasten wurde ein Aktivitätsmangel der SC5D nachgewiesen. Bei der Mutationsanalyse im SC5D-Gen wurden 2 Missense-Mutationen gefunden. Eine vorgeburtliche Diagnostik ist möglich.
Quelle: Orphanet: an online rare disease and orphan drug data base. Copyright, INSERM 1997. Available on http://www.orpha.net. Accessed 23.04.2014

Orofaziale Manifestation

Mikrogenie, Dysgnathie, prominente Oberlippe, hoher gewölbter Gaumen

Literatur

  • Brunetti-Pierri, N., Corso, G., Rossi, M., Ferrari, P., Balli, F., Rivasi, F., Annunziata, I., Ballabio, A., Russo, A. D., Andria, G., Parenti, G.Lathosterolosis, a novel multiple-malformation/mental retardation syndrome due to deficiency of 3-beta-hydroxysteroid-delta(5)-desaturase.Am. J. Hum. Genet. 71: 952-958, 2002. Note: Erratum: Am. J. Hum. Genet. 73: 445 only, 2003. PMID 12189593

Weblinks