AREDYLD-Syndrom

Aus ROMSEWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankheitsbeschreibung

Das Akronym AREDYLD steht für Akral-renal-ektodermale-Dysplasie - Lipatrophischer-Diabetes. Das Syndrom wurde bei drei Patienten beschrieben. Einer von ihnen hatte blutsverwandte Eltern. Alle Patienenten hatten eine Lipoatrophie, einen Diabetes mellitus, generalisierte Hypotrichose, ektodermale Dysplasie, Nierenveränderungen, Zahnanomalien und andere Symptome. Wahrscheinlich wird das Syndrom autosomal-rezessiv vererbt.
Quelle: Orphanet: an online rare disease and orphan drug data base. Copyright, INSERM 1997. Available on http://www.orpha.net. Accessed 14.03.2014

Orofaziale Manifestation

Zahnanomalien (Schmelzdysplasie, Hypodontie, Anodontie)

Literatur

Weblinks